Unarten auf Facebook – Teil 2 – ungefragt in Gruppen einfügen

GruppenzwangFacebook hat die Gruppen verändert, teilweise zum Vorteil, teilweise zum Nachteil. Ein Nachteil ist die fehlende Möglichkeit diese vernünftig zu bewerben. Dies soll wohl Spam verhindern, dafür kann man jedoch nun Leute einfach den Gruppen hinzufügen, ohne diese zu fragen. Sicher kann man die Gruppen wieder verlassen. Es nervt jedoch vor allem dann, wenn die Gruppe total themenfremd ist und dann von allen die das hinzufügen störte auch noch ständig informiert wird, dass diese das stört. Grund ist, dass man neue Themen einer Gruppe automatisch abonniert hat.

Andererseits gibt es schon Gruppen, bei denen das akzeptiert wird. Solange da Facebook nichts verbessert müssen wir wohl damit leben, aber:

Kommentiert nicht auch noch wenn ihr das hinzufügen wollt,
sondern verlasst einfach die Gruppe kommentarlos wieder,
denn das kommentieren nervt noch mehr wenn man zig Infos zu solch
unnötigen Beiträgen in unerwünschten Gruppen erhalten hat.

Wann man zu einer Facebook Gruppe hinzugefügt werden möchte

  • Wenn man zuvor gefragt wurde !!!
  • Gruppen die Hobbys und Interessen entsprechen
  • Gruppen die Mehrwert bieten, und zwar für dein Eingeladenen und nicht für den Einlader
  • Moderierte Gruppen
  • Gruppen die bereits Inhalt (Mehrwert) enthalten
  • Gruppen bei denen es auf den ersten Blick klar ist um was es geht

Gruppen zu denen man nicht hinzugefügt werden möchte

  • Egotrip Gruppen des Gründers
  • Gruppen voller Werbelinks
  • unmoderierte Gruppen
  • Themenfremde Gruppen (z.B. Grillclub und Veganer)
  • Gruppen bei denen niemand weiss wofür sie da sind

Ich denke ihr habt verstanden was ich meine.

Im Zweifel: NICHT HINZUFÜGEN

Anmerkung vom 16. April 2012 (aufgrund einer Anfrage):

Wenn ihr euch „wehren“ wollt, so könnt ihr gerne auf diesen Artikel verweisen:

Kurzurl: http://2url.me/fbgruppen

Advertisements