Unarten auf Facebook – Teil 4 – Profilbild

Was kann man denn beim Profilbild alles falsch machen? Scheinbar eine ganze Menge.

Kein Profilbild

Wenn Sie ernstgenommen werden möchten, dann ist weglassen eines Profilbilds wohl genau das Gegenteil. Wenn man Facebook rein privat nutzt und nur wirkliche Freunde aufnimmt mag das ja noch akzeptiert werden. Für ein Unternehmer, der Facebook nutzen möchte um Kontake zu knüpfen und Umsätze zu steigern, ist das der beste Weg nicht ernstgenommen zu werden. Also nehmen Sie doch ein Bild von sich, ihrem Haus, ihrem Auto oder suchen sich ein Bild was frei von Rechten dritter ist, womit wir beim nächsten Punkt wären.

Bilder aus dem Web

Verurteilung wegen UrheberrechtsverletzungViele möchten keine eigenen Bilder nehmen und suchen sich einfach ein cooles Bild aus dem Web, von einem Kinofilm, Buch, Comic oder sonst woher. Vor kurzem ging der Trend zu einem Comicbild in Facebook herum, was zu massenhaft Abmahnungen führte. Die Rechteinhaber wehrten sich (zurecht?!) und die Rechtsanwälte freuten sich.

Also keine Bilder einfach aus dem Web übernehmen, sondern nach Urheberrechtsfreien Bildern suchen. Die findet man zur Genüge, wenn man „bilder gratis frei von urheberrecht“ bei Google eingibt. Dennoch sollten natürlich die Bilder zu Ihnen und Ihren Produkten und Dienstleistungen passen.

Comic als Profilbild

Comic als ProfilbildComic oder lustige Bilder mögen zwar nett aussehen, sollten aber gerade für Unternehmer nicht eingesetzt werden. Machen Sie sich also bewusst, dass Sie ein Unternehmen repräsentieren. Nutzen Sie das Profil sowohl privat als auch geschäftlich, so hilft nichts anderes als einen Mittelweg zu gehen, denn hier wäre auch ein Firmenlogo die falsche Wahl.

Fazit

Wählen Sie Ihr Profilbild mit Bedacht, aber wechseln Sie auch immer wieder. Ein guter Eindruck ist nach wie vor sehr wichtig, und der erste Eindruck entscheidet noch immer oft genug, ob man bei Ihnen kauft oder beim Mitbewerb, wenn auch oft unterbewusst.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Unarten auf Facebook – Teil 4 – Profilbild

  1. Pingback: Unarten auf Facebook – Teil 8 – Freundschaftsanfragen ohne Kommentar « Solutions4Web Blog

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.