Was ist ein Webinar und wofür brauche ich das?


Webinar = Web Seminar

Was ist ein Webinar - Adobe ConnectEin Webinar ist ein Web Seminar, also eine Schulung, Workshop oder Informationsveranstaltung im Internet. Die Lösungen dahinter sind vielfältig und werden oftmals auch für Online Meetings und Video Konzerenfen verwendet. Der Unterschied zu einer herkömmlichen Veranstaltung ist, dass der Moderator, Sprecher oder Trainer vor einem PC oder Mobile Device sitzt und über Mikrofon spricht und optional auch per Webcam per Live-Video gesehen werden kann.

Wenn Sie für ein Webinar eingeladen werden, erhalten Sie im Normalfall einen Link für die Teilnahme Weiterlesen

Advertisements

Gehe mit der Zeit oder du gehst mit der Zeit!


Gehe mit der Zeit oder geh mit der Zeit...

Ich kenne keinen wahreren Spruch der sich immer wieder bewahrheitet;  das gilt auch für die vermeintlich „sicheren Berufe“.

Ja, aber einen Friseur, Koch, …. braucht man doch immer

Ein Beispiel gefällig? In den USA gab es die Ice Harvester. Diese haben auf zugefrorenen Seen Eis abgebaut um in Kühlschränken die Lebensmittel länger frisch halten zu können. Die Ice Boys haben dann das Eis geliefert. Was taten die Unternehmen, als andere anfingen Eis direkt vor Ort zu produzieren? Sie lachten die aus und die Ice Boys arbeiteten immer mehr für die anderen und das billigere Eis verdränge die Ice Harvester direkt vom Markt. Warum haben diese nicht umgestellt? Was kam als der elektrische Kühlschrank entwickelt wurde? Haben diese auch angefangen Kühlschränke zu produzieren? Nein, so ist der Ice Boy heute so gut wie ausgestorben. Weiterlesen

Cyberbase V6 – Das Komplettsystem für ihren Erfolg im Web


Heutzutage reicht eine Website schon lange nicht mehr aus um im Internet Erfolg zu haben. Für jede kleine Änderung jedoch einen Web Designer zu beauftragen geht langfristig ins Geld. Zudem spart man sich viele Änderungen die eigentlich nötig wären um Geld zu sparen. Nachrichten von vor 3 Jahren oder veraltete Webseiten schauen nicht besonders professionell aus. Lösung: Ein Content Management System (CMS), denn diese richtet der Web Designer her, schult kurz ein und man kann viele Dinge selbst und oft ändern. Das gefällt nicht nur den Besuchern, sondern auch Google.

Cyberbase V6 – Das CMS für Ihren Erfolg im Web

Cyberbase.v6Cyberbase V6 ist eines der ältesten CMS Systeme im deutschsprachigen Raum, war bisher aber nur innerhalb eines Projekts verfügbar und konnte nicht gekauft oder gemietet werden. Gestern war nur die Veröffentlichung des System als Hosting Lösung, also Ihre eigene Mietlösung. Die Zuseher waren von den vielfältigen Möglichkeiten überrascht, denn Cyberbase V6 kann viel mehr als nur ein typisches Content Management System:

1. Content Management System

Alle Funktionen sind integrierte Module und keine zu installierenden AddOns. So ist die Administrations-Oberfläche durchgehend gleich und stimmig und die Geschwindigkeit des Systems um ein vielfaches höher als beispielsweise eine WordPress Installation. Sie können beliebig viele Webseiten und Projekte auf einem Hosting betreuen und sind nur im Speicherplatz begrenzt, dank integriertem Domain Verwaltungssystem. Neue Designs können einfach mittels HTML und CSS Vorlagen integriert werden, und müssen nicht an das System angepasst werden.

Die einfache Bedienung und der deutsche Support lassen hier kaum Wünsche offen. Sogar Flash und Skripte lassen sich bedenkenlos einbauen, wo andere CMS-Systeme streiken. Dank Kommentar System, Benutzerberechtigungs-System und kompletter Zeitsteuerung, sind viele Dinge möglich, die andere Systeme nicht ermöglichen. Man nehme die Macht von Typo3, die Einfachheit und Flexibilität von WordPress und würze es mit einer Prise Alleinstellungsmerkmale und man erhält Cyberbase V6.

Mehr Informationen finden Sie hier.

2. Abosystem – Online Kurse – Direktverkauf

Sie können Abo-Systeme betreuen, also Inhalt zur Verfügung stellen, für welchen Sie einen monatlichen Betrag bezahlen. Das komplette Berechtigungssystem und Bezahlsystem funktioniert vollautomatisch und deaktiviert den Zugang, wenn die monatlichen Zahlungen nicht funktionieren.

Ebenso haben Sie alles, was Sie für eine Online Kurssystem benötigen. Sie können einen fixen Einstieg, oder einen flexiblen Einstieg anbieten und die Inhalte zeitgesteuert freischalten. Dazu können Sie auch das integrierte Foren System integrieren, um die Teilnehmer an Ihren Kursen miteinander kommunizieren zu lassen oder Fragen an Sie zu stellen.

Durch eine Direktverkauf-Funktion, können Sie die Hürde von Warenkorb & Co ausschalten, um einfache Produkte über einen Klick direkt zu verkaufen. Dies ist vor allem bei Kursen interessant, um Zusatzmaterial freizuschalten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

3. Shop & Affiliate System

Sie haben ein vollständiges Shop System integriert, welches Sie z.B. auch mit Facebook oder anderen Websites/Blogs verbinden können. Dieses Shop System bietet alle wichtigen Features und ist im Gegensatz zu vielen handelsüblichen Shops sehr flexibel und voll HTML fähig. Was immer Sie von einem Shop System erwarten, hier ist nahezu alles möglich oder wird auf Ihren Wunsch hin implementiert. Alles ist möglich: Upsell, Downsell und vieles mehr. Zudem sind nahezu alle Bezahlsysteme integriert oder integrierbar. Eine solch lange Liste habe ich bisher nicht gesehen.

Damit Sie Ihre Produkte und Abos besser promoten können, ist ein vollständiges Affiliate-System (Partnerprogramm) integriert. So können Sie Ihre Kunden und Interessenten, welche Sie aktiv weiterempfehlen, automatisch Provisionen zukommen lassen. Sie können sogar Produkte von anderen Cyberbase V6 Kunden in Ihren Shop integrieren und somit selbst Provisionen erhalten oder umgekehrt. Zusammen mit einem 6stufigen Affiliate System dürfte das zu den besten Systemen am Markt zählen und hat eine sehr lange Feature-Liste.

Mehr Informationen finden Sie hier.

4. E-Mail Marketing System

E-Mail Marketing ist nachweislich die erfolgreichste Marketing-Form im Weg. Es gibt hier viele Möglichkeiten das zu betreiben, während professionelle Systeme oftmals mehr Kosten als manche Unternehmen für deren Website bezahlen. Cyberbase V6 hat ein vollständiges Newsletter-System für Ihr E-Mail Marketing integriert. Bei großen Adresslisten zahlen Sie alleine dafür oftmals schon genauso viel oder mehr. Hier einen Auszug aus den Funktionen:

  • Double Opt-in, Double Opt-out
  • Follow-up Autoresponder und sonstige Follow-up Kampagnen
  • Alternativ-Kampagnen
  • Info-Letter mit festen und/oder dynamischen Inhalten
  • Listen, Kampagnen, E-Mail-Adressen und Newsletter in unbegrenzter Anzahl
  • Newsletter Split-Test (Test-Versand von 2 Versionen, die erfolgreichere wird versandt)
  • Landing Pages für User Whitelisting
  • Individuelles Newsletter Design
  • Squeeze/Landing Pages für den sofortigen Einsatz
  • E-Mail Öffnungsraten, Geo-Targeting und Klickraten Statistik
  • Versand zeitgesteuert und Durchsatz steuerbar
  • SPAM-Test vor Versand, Hard/Soft Bounce Handling
  • Import/Export-Schnittstellen

Es handelt sich hierbei um eine der komplettesten Lösungen am Markt. Gerade für große Adresslisten ist Cyberbase V6 wohl die beste Lösung vom Preis-/Leistungs-Verhältnis am Markt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

5. Video Hosting und Marketing

Sie können, je nach Paket, Video auf Ihrem Cyberbase V6 integrieren. Der Vorteil ist, dass Ihre Besucher auf Ihrer Webseite bleiben und nicht z.B. durch YouTube auf deren Plattform, und damit möglichweise zum Mitbewerb, gelockt werden. Da Cyberbase V6 auch HTML 5 kompatibel ist, können Sie auch Videos so integrieren, dass diese auch auf allen mobilen Geräten funktionieren.

6. Webinare und Auto-Webinare

Sie können, je nach Paket (folgen in Kürze),  Webinare und Video Konferenzen in Ihrem Cyberbase V6 integrieren. So können Sie auf Live Schulungen durchführen. Auto Webinare hingegen laufen vollautomatisch in Ihrer Abwesenheit ab, während die Teilnehmer Fragen stellen können, die Sie dann z.B. per E-Mail beantworten.

Sonstiges

  • Sie können mehrere Blogs in Cyberbase V6 gleichzeitig verwenden und gemeinsam verwalten
  • Sie haben mehrere Templates für CMS, Newsletter, Blogs usw. integriert
  • Teilen Sie Ihre Inhalte per Klick an mehrere Social Media Plattformen
  • Besucher können sich mit Social Media Konten anmelden und kaufen
  • Exit Opt-in, Extruder, Lightbox und andere Gimmicks

Fazit

Cyberbase V6 ist zwar nicht die „eierlegende Wollmichsau“, aber kommt dem von allen Lösungen am Markt am nächsten. Ich durfte das System bereits vor Launch testen und bin begeistert. Ich habe noch nichts gesehen, was damit mithalten kann und das ist erst der Anfang. Wenn Sie nicht bereits eine eingefahrene Lösung habe, dann ist Cyberbase V6 die ideale Lösung für Ihren Erfolg im Internet.

Unarten auf Facebook – Teil 7 – Eventeinladungen


Event EinladungDie Eventeinladungen auf Facebook sind ja prinzipiell etwas Gutes. Bekäme ich aber für jede Einladung einen Euro, könnte ich fast davon leben. Um bei all den Einladungen aufzufallen gibt es genügend Möglichkeiten, die meisten gehen aber der Weg: So oft wie möglich. Hat man nur wenige Facebook Freunde fällt das kaum ins Gewicht. Wer jedoch viele Facebook Freunde hat, wird sehr viele Einladungen erhalten und kann viel Zeit verschlingen diese auch zu lesen. Dies vor allem für alle aus der Network Marketing Branche, warum die folgenden Punkte auch teilweise für Unternehmer und Internet Marketer nicht gilt.

Was man nicht tun sollte:

  • Sendet nicht tägliche Einladungen, auch wenn euer Geschäft tägliche Geschäftsvorstellungen hat. Wenn ihr mehrere Freundesliste habt, dann könnt ihr ja wunderbar abwechseln
  • Lasst euren Facebook Freunden die Möglichkeit zu sagen: Bitte keine Einladungen mehr (Hinweis am Ende der Einladung) und regelt das über eine eigene Freundesliste
  • Ladet nicht ein, sobald eure Freundschaftsanfrage angenommen wurden. Sonst landet ihr gleich auf einer Ignore Liste
  • Verweist am besten nicht auf ein anderes Event-Tool, sondern verwendet das Tool und dessen Möglichkeiten direkt oder verlinkt dort hin. Das spart Arbeit und ist erfolgreicher. Das habe ich mehrfach ausgetestet.

Wie lädt man besser ein?

  • Events über Pinnwand zu bewerben wird weniger als Spam verstanden, als über persönliche Einladungen. Diese wird alledings auch nicht von allen beachtet. Bedenkt, ihr könnt auch über Freundeslisten bestimmen, wer eure Nachricht lesen kann
  • Lasst euch bessere Texte einfallen als folgende (hört man zu oft)
  • Schnell reich werden
  • Reich werden ohne was zu tun
  • 4.365,- € in 14 Tagen verdienen
  • Ich habe DAS tollste Geschäft gefunden
  • Spielt nicht immer den Geheimniskrämer bei der Einladung, gebt zumindest eine Andeutung warum man dabei sein sollte, also gebt den Leuten einen Grund warum man unbedingt dabei sein muß.
  • Setzt Video ein, das ist viel persönlicher
  • Wer schon mal dabei war nicht ständig wieder einladen (Freundeslisten)
  • Versucht euch einfach aus der Masse hervorzuheben und seit innovativ und beweist Fantasie
  • Überlegt euch vor dem absenden, ob die Einladung wirklich nötig ist und wirklich so viele eingeladen werden müssen
  • Verwendet ein EventTool, da sind die Anmelderate wesentlich höher als bei eigenen Systemen und bei Gratis Webinaren dennoch gratis. Durch ein eingebautes Affiliate Programm, kann man andere für Ihre kostenpflichtige Events Werbung machen lassen.

Alle Facebook Nutzer werden es euch danken.

Webinare (Online-Seminare) selbst veranstalten, aber wie?


Web MeetingWer sich Online als Experte positionieren möchte, hat viele Möglichkeiten. Eine der Besten davon, ist das veranstalten von Webinaren, welche nicht immer kostenlos sein müssen. Wie Sie vielleicht wissen, bin ich Nutzer von Spreed, Co-Moderator der Gruppe auf XING und auch so Fan von Spreed. Ein 20 Personen Raum ist für viele ausreichend und mit 199,- € auch erschwinglich. Wer mehr benötigt ist hier mit einem 100 Personen Raum um 499,- € sehr gut bedient, so wie ich ihn auch verwende. Vorteil hierbei ist, dass es sich um eine sehr einfache und dennoch umfangreiche Lösung handelt, welche kein Client benötigt und direkt über Web Browser funktioniert. In meinem früheren Artikel zum Thema habe ich darüber ja ausführlicher gesprochen, wobei leider DimDim inzwischen nicht mehr verfügbar ist.

Problem Nummer 1 – Anmeldung und Abrechnung

Facebook oder XING Events sind zwar ganz nett,  aber können mir die Anmeldung nicht abnehmen, wenn ich auf beiden Plattforen aktiv bin und auch Kontakte anschreibe, die auf keinen Plattformen angemeldet sind. Die wenigsten werden eine Seminaranmeldung in der Website zur Verfügung haben und ein Formular löst mir nicht das Problem mit den Links zum Webinar Raum.

Bei kostenpflichtigen Webinaren ist da noch das Problem der Abrechnung. Hier kann das Event-System von Amiando helfen, da dieses beide Probleme abnimmt. Es ist aber oftmals unschön, wenn man seine Webinare mit einem „Fleckerlteppich“ organisiert. Viele beteiligte Tools bedeutet auch viele Fehlerquellen und man muß vieles manuell erledigen.

Eine Möglichkeit dies alles zu umgehen, vor allem wenn Sie in diesen Dingen unerfahren sind, sind Webinar Plattformen, die alles mitbringen was man benötigt. Bieten diese auch noch eine White Label Lösung an, kann man sogar sein eigenes Schulungssystem aufbauen. Wenn man das dann noch kostenlos testen könnte wär das erst recht super. Eine solche Lösung ist die Webinar-Plattform Edudib, welche ich ebenfalls bereits getestet habe und auch als Teilnehmer gerne nutze. Hier bieten viele Experten gratis Webinare zum „schnuppern“ an, welche für jeden Mehrwerte bieten.  Probieren Sie es doch einfach mal aus.

Problem Nummer 2 – Was wenn ich mehr als 100 Teilnehmer brauche?

Möchte man aber sein Business im großen Stil präsentieren und generell mehr im Video Marketing tun, werden die Lösungen recht schnell sehr teuer. Wer das Budget hat, sollte sich hier auch nicht auf Kompromisse einlassen. Wer jedoch eine günstige Lösung sucht und dabei auf manche Funktionen verzichten kann, der sollte mal einen Blick auf Talkfusion werfen. Das Produkt wird nur über Empfehlungs Marketing vertrieben. Das hat nicht nur zu einer großen Verbreitung, sondern auch zu sehr viel „Spam“ in den Sozialen Netzwerken geführt. So hat das Produkt zu Unrecht einen schlechten Ruf, denn es ist einfach, simpel und funktioniert. Zudem erhält man für 35,- $ im Monat gleich 8 Video Produkte. Dazu gehört nicht nur ein Video Meeting Raum für bis zu 15 Teilnehmern mit Live Video Bild, sondern auch die Möglichkeit einer unbegrenzten Teilnehmerzahl die zusehen und zuhören können. Damit können Sie also tausende Zuschauer haben, ohne Mehrkosten. Weitere Produkte wie Video E-Mails und Auto-Responder runden das Angebot ab. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer White Label Lösung.

Problem 3 – Interne, integrierte und individuelle Lösung

Hier gibt es nur eines was ich Ihnen empfehlen kann: Vereinbaren Sie einen Termin mit mir oder einem Experten in Ihrer Nähe. Ich helfe Ihnen gerne bei der Produkt Findung, denn nicht jedes Produkt ist für jeden das Richtige.

Problem 4 – Sie haben keinen Trainer

Nun, dann suchen Sie sich doch gleich einen Trainer inkl. Produkt. Ich helfe Ihnen gerne dabei.

Video Marketing und Video Kommunikation im Business


Video Marketing und die Kommunikation über Video ist nachweislich eine der besten Möglichkeit, Erfolgquoten deutlich zu verbessern. Egal ob auf Webseiten, in den Social Media oder in der Kommunikation, wird Video sehr erfolgreich eingesetzt. So haben viele Unternehmen die Möglichkeiten erkannt und können sich auch in Massenmärkten wie Finanzen und Immobilien vom Mitbewerb abzuheben und dem Kunden einen interessanten Mehrwert bieten.

Video Marketing auf Webseiten

Eine Studie von Tomorrow Focus und Sony belegt, dass eine Videowerbung über 1.000% mehr Klicks verursacht als herkömmliche Textwerbung. Videos auf Webseiten erhöhen signifikant die Verweildauer und den Erfolg einer Website. Mehrere Studien und Statistiken belegen dies, welche natürlich eine gewisse Schwankungsbreite haben. Im Schnitt lagen aber alle mit bekannten Zahlen von einer Steigerung von über 300%. Umso länger sich jemand auf einer Website aufhält, umso besser sind auch die Erfolgszahlen.

Grund dafür ist das Überangebot an Informationen, was dazu führt, dass Webseiten nicht mehr durchgelesen, sondern nur auf interessantes „gescannt“ werden. Erst wenn man das Interesse geweckt hat, lesen Besucher genauer nach. Egal ob Sie Ihr Unternehmen, sich selbst, Produkte oder Dienstleistungen vorstellen, die Wirkung bestreitet niemand, überschätzt jedoch die Kosten solcher Videos. Während ein Fernsehspot mehrere Tausend Euro kostet, ist ein Image Video bereits für 500 bis 2.500,- € zu bekommen. Viele Videos (z.B.  Produkterklärungen)  kann man mit ein wenig Geschick sogar selbst herstellen.

Videos haben aber noch andere Vorteile für Ihre Website. Durch Verteilung der Videos auf diverse Video Plattformen erhöhen Sie Ihre Reichweite drastisch. Sie könnenes  einfach und günstig durch Ihre Videos  auf Seite 1 bei Google schaffen. Durch einen Link in der Beschreibung verweisen diese dann auf Ihre Website. Dies ist deutlich einfacher und weniger zeitraubend als Suchmaschinen Optimierung (SEO). Selbst ohne viralen Effekte wird sich das positiv auf Ihre Besucherzahlen auswirken. Diese Statistik von Videocounter liefert hierzu sehr interessante Zahlen.

Webinare und Video Konferenzen

Webinare und Video Konferenzen bieten sich an, um Fahrtkosten  zu senken und gleichzeitig eher einen Termin beim Kunden/Interessenten zu erhalten, da der Zeitbedarf massiv sinkt. Zudem heben Sie sich vom Mitbewerb ab und können Ihren Aktionsradius deutlich erhöhen. Durch Ihr Videobild ist es wesentlich persönlicher als nur per Telefon Kontakt zu halten und es baut sich viel eher eine Bindung auf.

Egal ob Sie Ihre Produkte/Dienstleistungen vorstellen, Projekte koordinieren oder einfach nur Besprechungen durchführen, der Kosten/Nutzen Faktor ist immens hoch.

Video Podcast und Video Blog

Video Podcasts sind schon länger bekannt und sind sehr beliebt. Manche Video Podcasts erreichen über 100.000 Zuseher. Das dies für die Sprecher ein Expertenstatus bedeutet versteht sich dabei von selbst. Während viele einen Video Kanal auf YouTube verwenden um ähnliches zu erreichen, finden sich immer häufiger Video Blogs, also etwas wie hier, nur aus Video-Beiträgen bestehend. Ich selbst bin so etwas am vorbereiten, da mir das Sprechen einfacher fällt als das Schreiben 😉

Video Kommunikation und Video Support

Für mich liegt die Zukunft in der Kommunikation und Support per Video. Während viele Privatleute Problemlösungen auf Video aufnehmen und auf die Video Plattformen hochladen, könnten viele Unternehmen die Häufigsten Fragen ebenfalls auf Video aufnehmen und so automatisiert beantworten. Da dies noch sehr selten ist, kommt das bei Kunden natürlich als höchst professioneller Support an, auch wenn die Videos nicht aufwendig hergestellt sind.

Video E-Mails sind hier ein weiterer Trend, der stark vernachlässigt wird. Gerade Massenbranchen könnten hier Ihren USP (Unique Selling Point oder Alleinstellungsmerkmal) hervorheben und Ihre Abschlussraten deutlich erhöhen. Warum nicht bei einer Hausbesichtigung (anstatt nur ein paar Fotos zu machen) gleich eine kleine Video Führung aufzunehmen? Hierfür reichen Handy Kameras oftmals bereits aus und der Aufwand hält sich in Grenzen.

Fazit

Video Marketing und Video Kommunikation wird weiterhin steigen. Cisco, der Hersteller von Netzwerk Hardware (Marktführer), sagt voraus, dass 2013 über 80% des Internet Traffiks von Videos verursacht werden wird. Umso länger Sie warten, umso eher zieht Ihr Mitbewerb an Ihnen vorbei.

XING und Spreed – einfacher gehts kaum Webinare zu veranstalten


Viele sind im Social Media Bereich aktiv um auf sich aufmerksam zu machen und sich als Experte zu „platzieren“. Es gibt hier natürlich viele Möglichkeiten das zu tun. Man kann eine XING Gruppe gründen, eine bestehende Gruppe moderieren, sich in verschiedenen Gruppen aktiv beteiligen oder aber auch Webinare anbieten. Für viele war das bisher undenkbar, zu teuer oder zu kompliziert. Es gibt natürlich auch andere Anbieter, für Nutzer von XING bietet sich insbesondere Spreed sehr gut an.

Gründe für Spreed Meetings

Günde die für Spreed sprechen, ist zum ersten Mal die zentrale Lage der Server. Diese stehen im Süden von Deutschland und sind damit für die komplette Region um Deutschland, Österreich und der Schweiz gut erreichbar, während viele Alternativen in den USA oder England Ihre Server haben. Ein weiterer grund ist die Integration in XING. Wenn Sie XING aktiv nutzen, u.a. auch XING Events, ist das eine ideale Ergänzung. Ebenso wird für Spreed kein Client benötigt sondern es ist eine komplette Webbasierende Lösung die auch keine Telefoneinwahl benötigt. Viele Lösungen benötigen einen Client, welches auf manchen PCs zu Problemen führen kann. Spreed benötigt nur einen Client, wenn man seinen kompletten Bildschirm den anderen Teilnehmern zeigen möchte. Ist das nicht der Fall benötigt man nur einen Browser um Spreed zu nutzen.

Weiterlesen